Hobbypainter.de

Scale Models. Techniques. Reviews.

Tag: RLM 83

Focke-Wulf Ta 152 C-1 1/48 HobbyBoss

  • Hersteller: HobbyBoss
  • Maßsstab: 1/48
  • Typ: Ta152 C-1
  • Extras: Messingrohre
  • Farben: Gunze H423 RLM 83, H417 RLM 76, H77 Tire Black, H12 Black, H11 Flat White, H414 Red, H65 RLM 66, H70 RLM 02, H343 Soot, H416 RLM 66, H20 Flat Clear, H69 RLM 75, H76 Burnt Iron, H13 Red, H413 Yellow,
    Alclad2 ALC-101 Aluminium, ALC-119 Airframe Aluminium, ALC-112 Steel
    Tamiya: XF-16 Aluminium, X-10 Gun Metal, X-19 Smoke, XF-16 Flat Aluminium, XF-64 Red Brown, XF-10 Brown, XF-58 Olivegreen, XF-1 Black, XF-57 Buff
    Vallejo: 925 Blue
    Flory Models Weathering Wash Black, MIG Dark Wash, MIG Pigments P024 Light Rust, P025 Standard Rust, P231 Gun Metal
  • Baubericht: http://www.die-modellbauecke.de/index.php/topic,1820.0.html
  •  

    Mit Ta 152 C-1 zeige ich euch einen Prototyp der Ta 152 C Serie, Ta 152V6 (W.Nr. 110006 – VH+EY), welche aus der FW 190 D weiter entwickelt wurde. Die Bewaffnung der Ta 152 C bestand aus einer MK 108 Motorkanone, 2 MG 152/20 im Rumpf und 2 MG 151/20 in den Flügeln welche mit Messingrohren von Albion Alloys, gegen die Bausatzteile ausgetauscht wurden. Das Modell von HobbyBoss bereitet in der Regel keine Schwierigkeiten, außer an den allseits bekannten Stellen für Flugzeuge und lässt sich zügig bauen und auch später lackieren. HobbyBoss liefert bei den Ta 152 Bausätzen eine kleine PE-Platine mit Gurten, Luftleitblech, Antenne und Pedale mit um den Bausatz aufzuwerten, leider sind bei den Decals nur das nötigste mit dabei, ein paar Wartungshinweise und Kraftstoffzeichen mehr wären schön gewesen, diese wurden dann aus der Ersatzteilkiste genommen und verwendet.

    Lackiert wurde die Ta 152 C-1 mit Gunze Farben RLM 76 / 83 / 75 / Alu, erhielt dann div. Klarlack-Überzüge mit Future, Decals und später eine Schicht mit Gunze Mattlack um ein seidenmattes Finish der Lackierung zu bekommen.

    Read More

    Focke-Wulf FW 190 D-11 <58 - 1/48 Eduard WE

    • Hersteller: Eduard
    • Maßsstab: 1/48
    • Typ: Focke-Wulf FW 190 D-11
    • Extras: Bleidraht, Alublech und Messingrohre
    • Farben: Gunze H421 RLM 81, H422 RLM 82, H423 RLM 83, H417 RLM 76, H77 Tire Black, H12 Black, H11 Flat White, H414 Red, H65 RLM 66, H70 RLM 02, H343 Soot, H416 RLM 66, H20 Flat Clear.
      Alclad2 ALC-101 Aluminium, ALC-119 Airframe Aluminium.
      Tamiya XF-16 Aluminium, X-11 Chrome Silver.
      Promodeller Weathering Wash Dark Dirt, MIG Dark Wash

     

    Ich stelle euch meine letzte Arbeit vor, es ist die FW 190 D-11 <58, W-NR. 2200xx, VFS des G. d. J. Bad Wörishofen (Eduard Weekend Edition). Es handelt sich hier um eine Schulungsmaschine für Gruppenführer der Luftwaffe. Später wurde diese FW 190 D-11 an den bekannten Jagdverband 44 (JV44) abgegeben und als „Rote 4“ des Sachsenberg Schwarm umlackiert.

    Anfangs war ich doch recht enttäuscht, von dem was da von Eduard geboten wird, wenig passende Teile, daß Ausrichten der Teile zum verkleben und die viele Spachtel- und Schleifarbeiten die in der FW 190 D-11 steckten, aber mit der Farbgebung wurde es immer besser und es machte Spass der FW 190 ihr Farbkleid zu lackieren. Die Lackierung entstand mit zum Teil mit Masken die ich am PC vergrößert, ausgedruckt, ausgeschnitten und dann mit kleine Abstandshaltern aus Tamiya Tape aufgebracht habe und Freihand, sind die Lackierung an den Seiten des Rumpfs. Das meiste sprühte ich mit einer Iwata HP-C Plus 0.3 Nadel bzw. der H&S Infinity.

    Ich konnte beim Bau meine ganze Erfahrung reinstecken und auch vieles neues erlernen, vorallem ein paar neue Techniken, die ich mir aus dem Internet und div. Büchern angeeignet hatte. Z.b. nach meinen Empfinden lassen sich die Gunze Farben mit dem Leveling Thinner (Gelbes Etikett) am besten verarbeiten (glatte Oberflächen. Auch das Lackieren ohne Nadelschutzkappe, macht vieles einfacher. Das verwenden von Bleidraht für Bremsleitungen an den Fahrwerksbeinen oder das verwenden von Messingrohren für die MG-Läufe. Es sind nur ein paar wenige Sachen hier aufgelistet.

    Und nun zu den Bildern der Focke-Wulf FW 190 D-11

    Read More

    Powered by WordPress & Theme by Anders Norén