Hobbypainter.de

Scale Models. Techniques. Reviews.

Tamiya Me 109 E-3

Bei mir im Bau befindet sich das wohl bekannteste Jagdflugzeug der Luftwaffe aus dem 2. WK, die Me 109 E-3. Der Bausatz war Tamiya typisch sehr einfach gestaltet und liess sich leicht zu bauen. Teile vom Flieger sind inzwischen Grundiert, das Flugzeug selbst musste noch Grundiert werden.

 

Was sehr lange bei Fliegern dauert, dass ist das Abkleben der Kanzel, hier habe ich Tamiyatape und das Tamiya Designmesser mit einer neuen scharfen Klinge verwendet, das ganze hatte fast eine Stunde gedauert.

Nach dem Bau und Spachteln mit Mr. Surfacer 1200, verschleifen von den verspachtelten Stellen folgte die Grundierung der Me 109 und danach ein Preshading mit Vallejo Schwarz.

Als nächstes folgenden dann die Farben von Lifecolor, RLM 02, RLM 71 und RLM 65. Ich habe die Lackierreihenfolge etwas anders gestaltet und zwar von Dunkel zu Hell. Es folgten erstmal paar Schichten RLM 02. Das Preshading ist noch gut zu erkennen.

Nach der Luftpinselaktion mit RLM02 folgte nun der Farbton RLM71. Zuvor musste erstmal die Stellen abgeklebt werden die in RLM02 erhalten bleiben sollten, das Ergebnis:

Und es ging mit der Me109 weiter, der Farbton RLM65 Hellbau von Lifecolor wurde gesprüht, vorher musste erstmal wieder das Tamiya Tabe ran und alles abgeklebt werden.

Lifecolor RLM 65

Als nächstes folgt ein Überzug mit Klarlack für die Decals, dann ist noch eine leichtes Wash geplant und die Vertiefungen hervorzuheben.

Tbc.

Seitenaufrufe: 1.156

Previous

Tamiya Ferrari F60

Next

AFV acrylic techniques DVD

1 Comment

  1. Wow. Ich bin beeindruckt. Dieses Jagdflugzeug sieht im Endeffekt sehr professionell aus. Ich habe mir überlegt, wie lange hat das ganze gedauert? Bestimmt viel oder?

Schreibe einen Kommentar

CommentLuv badge

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén