Hobbypainter.de

Scale Models. Techniques. Reviews.

Category: Tipps + Tricks

Zimmerit herstellen

Zimmerit stellt den Modellbauer immer vor eine grosse Herausforderung, am einfachsten abhilfe ist es sich auf Kleinserienhersteller wie Atak(Resin) oder Eduard(Messing) und andere zurück zugreifen um eine Zimmeritbeschichtung an deutschen Panzerfahrzeuge darzustellen.

Ich habe bei Youtube zwei Videos in denen kurz gezeigt wird, wie Zimmerit dargestellt werden kann, es sind die genialen japanischen Modellbauvideos, in denen das Zimmerit auf einen Tiger I Modellpanzer aufgebracht wird. Die erste Methode scheint einfach zu sein, die zweite dagegen ist schon um einiges schweriger, bringt aber wohl das beste Ergebnis.

1. Zimmeritroller z.B. von AFV Club

Die zu beschichtenen Flächen werden leicht mit Sandpapier angeschliffen und dann wird eine 2-Komponeten Spachtelmasse dünn aufgetragen und das Zimmerit-Muster wird dann einfach mit dem Roller aufgebracht, scheinbar sehr einfach.

2. Zimmerittool von Tamiya

Die flächen werden mit Sandpapier vorgeschliffen und dann Polyster Putty sehr dünn aufgetragen danach kommt das Zimmerittool von Tamiya zum Einsatz, genaueres im Video!

Wie Ihr seht, gibt es viele möglichkeiten Zimmerit auf ein Panzermodell zu bringen, demnächste werde ich eine ähnliche Methode probieren, zwar auch mit dem AFV-Club Zimmeritroller aber dafür mit einer anderen Masse, denn das Problem bei diesen Methoden ist halt, dass dieses schnell trocken können.

Nassmal-Palette


Ist eine einfache Methode um die Farben leicht feucht zu halten sowie die Austrocknungszeit von Acrylfarben und Ölfarben zu verlängern. Als Palette dient hier normales Backpapier, am besten weisses Backpapier.

[ad#ad-1]

Wir benötigen einen kleinen Teller, auf diesen Teller kommen zwei Lagen saugfähiges Küchenpapier, Taschentücher oder Toilettenpapier eigenen sich nicht. Danach giesst man langsam Wasser über das Küchenpapier, das Küchenpapier sollte feucht und nicht nass sein, jetzt können wir das Backpapier auf das feuchte Küchenpapier legen, da dass Backpapier holt sich automatisch die Feuchtigkeit hält die Farben immer schön am leben.

Painting & Finishing Military Figures – DVD


DVD: Painting & Finishing Military Figures

DVD: Painting & Finishing Military Figures

DVD: Painting & Finishing Military Figures – Im Modellbau ziehen immer mehr Tutorial als als DVD ein, eine sehr gute DVD will ich heute mal für alle interessierten Figurenbauer vorstellen.

Rob Henden, ein International angesehenender Modellbauer, zeigt anhand eine 200mm SS Fallschirmjäger von der Firma VLS Warriors, wie man eine Figur Zusammenbau und hauptsächlich mit der Airbrushpistole bemalt, gibt wertvolle Tipps über das Verbesseren der Figur so wie z.B. die Verwendung anderer Modellbaumaterialien.

Die DVD hat eine Spieldauer von ca. 85 min., der Tutorialteil von Rob Henden hat eine Spielzeit von ca. 56 min. Die DVD ist in der englischen Sprache gehalten, leicht zu verstehen und das meiste schaut man sich bei Rob Henden ab.

Herzlich Willkommen,


auf meinen Blog mit dem Themenbereich des Modellbau. Meine Name: Norman, ich bin 32 Jahre jung und wohne in Hamburg/Deutschland/Europa. Mit diesem Blog will ich meine Arbeiten aus dem Bereich des Militärmodellbau vorstellen. Überwiegend sind es Militärmodelle aus dem 2. Weltkrieg und Figuren aus verschiedenen Epochen der Zeitgeschichte, aber überwiegend im 2. Weltkrieg angesiedelt, Meine bevorzugten Masstäbe sind bei Fahrzeugen 1:35, bei Figuren 1:16/1:15, 1:35 und 120 mm, es gibt aber auch ausnahmen.

Deutsche Soldaten beobachten den Luftraum

Deutsche Soldaten beobachten den Luftraum

Wie bin ich zum Modellbau gekommen? Einfach! wie eigentlich jeder Modellbauer, als kleines Kind. Mein Vater hatte mit mir die ersten Panzermodelle von Tamiya gebaut und nach und nach habe ich mit allen aus dem Modellbau beschäftigt, wie z.B. Fahrzeuge aller Art, Schiffe, Flugzeuge und Raumschiffe, Irgendwann habe ich die Lust verloren und folgte dann den Weg des RC-Modellbau (Ferngesteuerte Rennfahrzeuge). Nach langer Zeit ohne Modellbau will ich jetzt gerne dieses Hobby wieder für mich neu beleben.

In der letzten Zeit habe ich meinen Hobbykeller aufgeräumt, Modellbausätze, Figuren, Farben, Kleber und Werkzeug besorgt um wieder zu starten, sicherlich muss ich eine Menge an Techniken erlernen, da es doch eine ganze Menge an Änderungen in den letzten Jahren der Modellbauwelt gab. Also bitte am Anfang nicht zu viel von mir zu erwarten, vom Anfänger zum Profi ist ein langer Weg!

Nun, was erwartet man von diesem Webauftritt oder besser gesagt Blog?

Ich würde gerne die Faszination des Modellbau vermitteln, die Techniken , Gleichgesinnte finden die hier gerne Ihre Erfahrungen vermitteln, meine Modellbauarbeiten präsentieren, Neuheiten von Herstellern.

So, dass war es für das erste….

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén